Vergängliches

Johann Wolfgang von Goethe

GoetheÖlgemälde von Joseph Karl Stieler, 1828
Gerne der Zeiten gedenk' ich, da alle Glieder gelenkig -
bis auf eins.
Doch die Zeiten sind vorüber, steif geworden alle Glieder -
bis auf eins.
 
Von Johann Wolfgang von Goethe (1749- 1832).

Vergängliches

Vergängliches
Dem Glöckner schlägt das letzte Stündchen.
Dem Lampenhändler gehen die Lichter aus.
Dem Mostbauern geht der Saft aus.
Dem Uhrmacher schlägt die letzte Stunde.
Den Elektriker trifft der Schlag.
Der Afrikaner ist verblichen.
Der Anwalt steht vor dem jüngsten Gericht.
Der Anwalt tritt vor einen höheren Richter.
Der Autofahrer wird aus dem Verkehr gezogen.
Der Autohändler kommt unter die Räder.
Der Bäcker kriegts nicht mehr gebacken.
Der Bäcker verkrümelt sich.
Der Barkeeper fällt vom Hocker.
Der Bauer macht sich vom Acker.
Der Beamte entschläft sanft.
Der Bergarbeiter fährt in die Grube.
Der Bildhauer kratzt ab.
Der Binnenschiffer geht den Bach runter.
Der Börsianer wird vom Markt genommen.
Der Botschafter wird abberufen.
Der Clown kriegt 'nen Herzkasper.
Der Clown lacht sich tot.
Der Demonstrant ruht in Frieden.
Der Diplomat - wird abberufen.
Der Drogist verduftet.
Der Eismann wird kalt gemacht.
Der Eisverkäufer ist schon kalt.
Der Elektriker bekommt den letzten Schlag.
Der Elektriker knipst das Licht aus.
Der Eremit wird heimgerufen.
Der Fährmann ist hinüber.
Der Fallschirmspringer zieht Leine.
Der Fantasyautor verendet.
Der Färber ist verblichen .
Der Fechter springt über die Klinge.
Der Förster geht in die ewigen Jagdgründe ein.
Der Franke kola-bier-t.
Der Gärtner beißt ins Gras.
Der Gelehrte oder Schlossbesitzer gibt den Geist auf.
Der Gemüsehändler schaut die Radieschen von unten an.
Der Glaser ist weg vom Fenster.
Der Gynäkologe scheidet dahin.
Der Historiker ist Geschichte.
Der Hutmacher nimmt den Hut.
Der Indianer schleicht sich davon.
Der Informatiker stürzt ab.
Der Kaiser gibt das Szepter aus der Hand.
Der Kaminkehrer fegt davon.
Der Kaminkehrer verzieht sich.
Der Kammerjäger - wird eingemottet.
Der Karrieremann wird in's Jenseits befördert.
Der Kaufmann schlägt ins Kontor.
Der Kellner gibt das Besteck zurück.
Der Kernphysiker zerfällt.
Der Kfz-Mechaniker schmiert ab.
Der Kioskmann wird um die Ecke gebracht.
Der Koch gibt den Löffel ab.
Der Koch tritt vor seinen Schöpfer.
Der Komiker lacht sich tot.
Der Konkursverwalter wird abgewickelt.
Der Lampenhändler geht zu den Lichtern.
Der Landwirt schaut sich die Rüben von unten an.
Der Lehrer füllt den Sarg.
Der Liebhaber ist nicht mehr unter uns.
Der Lokführer tritt seine letzte Reise an.
Der Lokführer wird ausrangiert.
Der Maler verliert entgültig Farbe.
Der Mantafahrer wird tiefergelegt.
Der Marathonläufer wird mit den Füßen zuerst herausgetragen.
Der Matrose läuft in den Hafen ein.
Der Maurer kratzt ab.
Der Maurer springt von der Schippe.
Der Mime macht den Abgang.
Der Modedesigner - wird ausgemustert.
Der Motorradfahrer kratzt die Kurve.
Der Musiker geht flöten.
Der Obdachlose putzt die Platte.
Der Optiker schließt für immer die Augen.
Der Ornithologe macht die Flatter.
Der Pfannkuchenbäcker krepiert.
Der Pfarrer segnet das Zeitliche.
Der Pfarrer spricht sein letztes Gebet.
Der Pilot steigt in den Himmel auf.
Der Politiker wird abgewählt.
Der Pornostar kommt nie wieder.
Der Rabbi geht über den Jordan.
Der Rallyepilot fährt zur Hölle.
Der Religiöse muß dran glauben.
Der Rockstar macht 'nen Elvis.
Der Romanschriftsteller endet.
Der Sänger verstummt.
Der Säufer ertrinkt.
Der Schachspieler wird Matt gesetzt.
Der Schaffner liegt in den letzten Zügen.
Der Schauspieler verlässt die Bühne.
Der Scheich bekommt seine letzte Ölung.
Der Schlossbesitzer gibt den Geist auf.
Der Schuhverkäufer liegt 6 Fuß tief unter der Erde.
Der Skispringer macht einen Abflug.
Der Softwareentwickler >> dev NULL.
Der Spachtelfabrikant kratzt ab.
Der Spanner ist weg vom Fenster.
Der Spieler verliert sein Leben.
Der Spreewälder macht die Mücke.
Der Steuerberater gibt einen entgültigen Rat.
Der Taucher geht zu Grunde.
Der Tenor hört die Englein singen.
Der Tierschützer geht vor die Hunde.
Der Torero sti(e)rbt.
Der Totengräber schaufelt sich sein eigenes Grab.
Der Tourist macht sich auf die letzte Reise.
Der Turner macht die Grätsche.
Der Turner verreckt.
Der Vegetarier beisst ins Gras.
Der Vertreter tritt ab.
Der Vertreter unterschreibt seinen letzten Vertrag.
Der Windows-User hängt sich auf.
Der Zahnarzt hinterlässt eine schmerzliche Lücke.
Der Zoologe geht vor die Hunde.
Der Zwitter ist verschieden.
Die Handarbeitslehrerin erstickt.
Die Putzfrau kehrt nie wieder.
Die Putzfrau macht sich aus dem Staub.
Das Arschloch kackt ab.
Inschrift auf dem Grabstein eines Lehrers: "Ein gutes Herz und zwei kräftige Hände haben aufgehört zu schlagen."
 

Kalendersprüche

Montaigne, Michel Eyquem de (1533 - 1592):
Ich habe beobachtet, dass eigentlich nur solche Ehen in die Brüche gehen, die wegen der Schönheit und aus Liebessehnsucht zustande gekommen sind: Die Ehe braucht festere und dauerhaftere Grundlagen, große Behutsamkeit ist, wenn man sich zu ihr entschließt, vonnöten, kochende Liebesglut taugt dazu nichts.