• Denkeleien - Anregungen für Kreative

ZumSchmunzeln

Zum Schmunzeln

 

Schon bayrisch geschmunzelt?

Image
Die Jugend von heute…
„Echt krass, de Jugend von heid!“, beschwert sich die Müller Bianca bei ihrer Freundin. „Mit 16 rumpeln’s scho jedn Omd (Abend) in d’Disco, aber an dreißigstn Geburtsdog von da eigna Muadda vergessn s‘!“
 
Erkennungsmerkmal…
Da Landmaschinenvertreter fragt d’Bäuerin: „Wo is’n dei Mo?“ „Im Saustoi, mit sei’m rotn Kappe konnst’n ned verwechseln!“
 
Gepflegter Umgangston…
Da Vadda isst mit seine drei Buam Spaghetti. Sagt da Franz, da Älteste: „Lugge schaug amoi, wia am Voda d‘Nudeln aus da Fotzn hänga!“ „Oiso wirklich, wia konnst’n du zum Vadda seiner Fresse Fotzn sogn?“ „Mei, wenn se der Depp des gfoin lasst!“ „Etz glangt’s aber!“ schreit da Vadda und springt auf. D’Buam rumpeln davo und versteckan se unterm Bett. Do sagt da Vadda zum Jüngsten: „Hansi, kumm nur raus, i dua da nix, du host mi ja ned beleidigt.“ Moant da Hansi: „Ja, ja, i kenn di scho, du Zipfeklatscher!“

Kalendersprüche

Stifter, Adalbert (1805 - 1868):
Das wäre ja nichts Rechtes, wenn man schon wüßte, wo das Glück liegt, und nur hingehen dürfte, um es aufzuheben.