Antike

Antike
Wenn zwei dasselbe tun, ist es noch lange nicht dasselbe
Adelphi
Jeder ist sich selbst der Nächste.
Andriav
Jeder ist seines Glückes Schmied.
Appius Claudius Caesus
Gib mir einen festen Punkt, und ich werde die Erde bewegen
Archimedes
Störe meine Kreise nicht
Archimedes
Regieren ist keine Sache für Leute von Charakter und Erziehung.
Aristophanes
Eulen nach Athen tragen.
Aristophanes, griech. Komödiendichter, 445 - 385 v. Chr.
Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer.
Aristoteles
Also steht die Tugend und ebenso auch das Laster in unserer Gewalt. Denn wo das Tun in unserer Gewalt ist, da ist es auch das Lassen, und wo das Nein, da auch das Ja. Wenn also das Tun des Guten in unserer Gewalt steht, dann auch das Unterlassen des Bösen; und wenn das Unterlassen des Guten in unserer Gewalt steht, dann auch das Tun des Bösen.
Aristoteles
Ändert sich der Zustand der Seele, so ändert dies zugleich auch das Aussehen des Körpers und umgekehrt: ändert sich das Aussehen des Körpers, so ändert dies zugleich auch den Zustand der Seele.
Aristoteles
Angenehm ist am Gegenwärtigen die Tätigkeit, am Künftigen die Hoffnung und am Vergangenen die Erinnerung. Am angenehmsten und in gleichem Maße liebenswert ist das Tätigsein.
Aristoteles
Arbeit und Tugend schließen einander aus.
Aristoteles
Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit.
Aristotele
 

Kalendersprüche

Mark Twain (1835 - 1910):
Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.

 
Zum Seitenanfang