Fabeln aus unbekannter Quelle

Der Frosch im Brunnen

Image
Ein Frosch hatte sein Leben lang in einem Brunnen gewohnt. Eines Tages sah er zu seinem Erstaunen einen anderen Frosch.
"Woher kommst du?", fragte er.
"Aus dem Meer, dort lebe ich", sagte der andere.
"Wie ist das Meer? Ist es so groß wie mein Brunnen?"
Der Meerfrosch lachte. "Das ist nicht zu vergleichen", sagte er.
Der Brunnenfrosch tat so, als sei er daran interessiert, was sein Besucher zu berichten habe. Aber er dachte:
"Unter all den Lügnern, die ich in meinem Leben kennengelernt habe, ist dieser hier zweifellos der größte und unverschämteste."

Die stumpfe Säge

Image
Ein Spaziergänger läuft durch den Wald und trifft auf einen Mann, der fieberhaft daran arbeitet, einen mächtigen Baum umzusägen.
"Was machen Sie denn da?", fragt er ihn.
"Das sehen Sie doch", antwortet er ungeduldig. "Ich säge diesen Baum ab."
"Sie sehen erschöpft aus! Wie lange sind Sie denn schon zugange?"
"Über fünf Stunden", sagt er, "und ich bin völlig k.o.! Dies ist harte Arbeit."
"Warum machen Sie dann nicht ein paar Minuten Pause und schärfen die Säge? Ich bin sicher, dass es dann viel schneller ginge."
"Ich habe keine Zeit, die Säge zu schärfen, heute Abend muss ich fertig sein", ruft der Mann genervt.

Kalendersprüche

Danny Kaye (1911 - 1987):
Die meisten Menschen wären glücklich, wenn sie sich das Leben leisten könnten, das sie sich leisten.