• Denkeleien - Anregungen für Kreative

Stöbern

Denken

Denke nie, du denkst,
denn wenn du denkst du denkst,
dann denkst du nicht,
dann denkst du nur du denkst,
denn das Denken der Gedanken,
ist gedankenloses Denken.
 
Bauernsprueche
Arbeitet die Magd im Stalle nackt, der Bauer daran sehr viel Freude hat!
Auf dem Heu und in dem Stroh, ward schon manches Mägdlein froh.
Baut der Knecht beim Ernten Scheiß, kriegt er vom Bauern Feldverweis!
Blitzt und donnert es mit Schauern, kriecht das Vieh ins Bett zum Bauern!
Braucht der Bauer nur einen Schinken, sieht man die Sau mit dem Holzbein winken!
Das Messer glüh`, den Hengst kastrier; dass dir`s nicht gilt: Dank sei dafür.
Dem Landmann tut's das Herz zerreissen, sieht er sein Huhn aufs Sofa scheissen.
Den Bauern es am Schniedel friert, weil er im Freien onaniert !
Der Bauer der ist sehr verstimmt, wenn Scheisse in der Suppe schwimmt
Der Bauer und das liebe Vieh sind bekannt für Sodomie.
Der Knecht verliert vor Schreck die Hose, zeigt sich die Kuh in Playboy-Pose!
Der Traktor seinen Bauern foppt, wenn er zu spät vorm Dorfteich stoppt.
Die Bäuerin wusste längst, ihr neuer Rammelbock ist ein Hengst.
Es gibt der Bauer meistens Ruh, stopft Ihm man sein Maul mit Schei... zu.
Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd, in Bayern ist das umgekehrt!
Fahr'n dicke Bauern Ruderboot, fahr'n sie alle Fische tot
Fährst du rückwärts an den Baum, verkleinert sich dein Kofferraum...
Fährt der Bauer Hafer ein, gibt's wochenlang nur Haferschleim.
Fährt der Bauer raus zum Jauchen, wird er nachts ein Deo brauchen.
Fährt der Traktor mehr als hundert, ist der Bauer sehr verwundert.
Fällt der Bauer nachts vom Dach, wird sogar die Bäurin wach.
Fällt der Bauer tot vom Traktor, glüht am Waldrand der Reaktor.
Fällt der Bauer tot vom Traktor, steht in der Nähe ein Reaktor.
Fällt der Priester in den Mist, so lacht der Bauer bis er pisst
Fällt der Vollmond auf das Dach, werden alle Bauern wach.
Fällt des Bauern Uhr in den Mist, weiß er nicht wie spät es ist!
Fummeln Magd und Knecht im Stroh, brüllt der Ochse Pornoshow
Furtz der Bauer am Tisch, ist das Essen nicht mehr frisch!
Furzt der Ochse hemmungsfrei, gibt's Smog-Alarm der Stufe drei!
Geht der Bauer durch das Zimmer, dann schläft er nimmer
Geht der Bauer spät zu Bett, surft er noch im Internet.
Geht die Bäuerin in die Breite, sucht der Bauer schnell das Weite.
Geht die Sonne auf im Westen, lässt der Bauer seinen Kompass testen.
gemailed von: Calunga Springen die Kühe an die Wände, hat der Bauer kalte Hände.
Gibt es mittags Ochsenschwanz, geht der Ochse auf Distanz!
Grunzt im Jänner der Muni (Stier), wirds Ende Mai schon wieder Juni.
Hängt der Bauer nackt am Leuchter, wird die Bäurin immer feuchter
Hantiert am Waschbecken der Bauer, ist er noch lang kein Beckenbauer !
Hat der Bauer AIDS am Stengel, ist die Bäurin bald ein Engel.
Hat der Bauer Eine Latte, muss die Bäuerin auf die Matte.
Hat der Bauer kalte Hände,flieht die Kuh raus ins Gelände.
Hat der Bauer kalte Schuh, steht er in der Tiefkühltruh.
Hat der Bauer kalte Schuhe ,steht er in der Tiefkühltruhe!
Hat der Bauer keine Frau, tut's genausogut die Sau.
Hat der Bauer 'n dickes Rohr, nimmt er sich die Hühner vor.
Hat die Bäuerin Aids im Spalt, wird der Bauer auch nicht alt!!
Hat die Magd Eis im Spalt, ist es draußen äußerst kalt.
Hat er Minimax im Keller, brennt der Dachstuhl um so heller.
Im Frühjahr weiß das Rindvieh längst: Nicht jeder Ochse ist ein Hengst.
Ißt der Bauer zur Brotzeit Karnickel, kriegt er daraufhin allergische Pickel.
Ist das Wetter froh und heiter, treibst man auf der Hühnerleiter, ist das Wetter kalt und nass, macht es auch im Zimmer Spass!
Ist der Bauer ständig umnebelt von Dampf, wächst auf seinen Feldern sicher Hanf.
Ist der Bauer völlig blank, gehört sein Hof wohl bald der Bank
Ist der Bauer wieder knülle, fällt er manchmal in die Gülle.
Ist der Hahn erkältet, heiser, kräht er morgens etwas leiser.
Ist die Hand des Bauern kalt, so liegt sie abgehackt im Wald.
Ist die Viehzucht aufgegeben, heisst es von Touristen leben!
Ist es an St. Schlendrian trocken, haut's den Bauern aus den Socken!
Ist sie weg, die Schafes-Herde, behilft sich der Bauer mit dem Pferde.
Ist's an Silvester hell und klar, ist am nächsten Tag Neujahr.
Junggesellen ! Heiratet nie im April, sondern erst im Mai, es ist dann schon wieder ein Monat vorbei.
Kein Bauer wankt nach Hause nach einem Gläschen Brause.
Kifft sich der Bauer die Birne zu, nimmt er ab und zu auch ne Kuh.
Kocht die Bäuerin faule Eier, kotzt der Bauer wie ein Reiher!
Kommt der Regen schräg von Vorn, kriegt die Kuh ein nasses Horn.
Kotzt der Bauer über´n Trecker, war die Brotzeit wohl nicht lecker!
Kräht der Bauer auf dem Mist ,hat der Hahn sich grade verpißt
Kräht der Bauer morgens auf´m Mist, weisst du, dass er besoffen ist!
Kräht der Hahn auf dem Huhn, so hat das nichts mit dem Wetter zu tun.
Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert das Wetter oder es bleibt wie es ist.
Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich´s Wetter oder bleibt wie´s ist.
Kräht der Hahn auf dem Mist, stinkt er egal wie's Wetter ist.
Kräht der Maulwurf auf dem Dach, liegt der Hahn vor Lachen flach
Kreischt die Magt schrill aus dem Stalle, ging sie dem Bauern in die Falle!
Läßt der Bauer einen fahren, flieht das Vieh in ganzen Schaaren.
Läuft nackt herum der Bauernsohn, ist zu tief die Subvention.
Liegt das Hünchen platt am Teller, war der Traktor sicher schneller.
Liegt der Bauer auf der Magd, dann hat wohl die Frau versagt!!!
Liegt der Bauer tot im Keller, mach´s Fenster zu, dann verfault er schneller
Liegt der Bauer tot im Schrank, werden alle Motten krank
Liegt der Bauer tot im Zimmer, lebt er nimmer.
Liegt die Bäuerin tot daneben, ist sie auch nicht mehr am Leben.
Liegt mittags Weißes in den Suppen, dann hat die Bäu'rin wieder Schuppen!
Ligd da Baua dod im Zimma, lebt a meisdns nimma.
Macht der Bauer Bäuerlein, muß es nicht mit der Bäuerin sein.
Macht der Bauer mit einem Hühnchen Liebe, setzt es von der Bäurin Hiebe.
Macht die Hitz´den Bauern wild, er den Durst mit Jauche stillt.
Mampft der Bauer Kohl und Zwiebel, wird sogar den Schweinen übel!
Melkt der Bauer persönlich die Kuh, macht die verträumt die Augen zu!
Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide.
Nimmt der Ochse ein Kondom, lacht der Kuhstall voller Hohn!
Orion früh am Himmel jagt, der Knecht erlegt im Heu die Magd.
Pflanzt der Bauer Öko-Beete, denkt er kichernd an die Knete.
Pflügt der Bauer im Mai, ist der April vorbei.
Pfurzt der Bauer auf der Farm, brüllt der Knecht: 'Giftgasalarm!'
Pißt der Bauer auf die Felder, spart für Dünger er viel Gelder!
Raschelt es im Stroh, ist der Bauer irgendwo.
Rast die Bäuerin schnell vom Hofe, knallt der Bauer seine Zofe. Schreit die Bäuerin vor Verzücken, lässt sie sich vom Knecht beglücken.
Raucht der Knecht im Stall sein Hasch, lallt die Kuh: 'Wasch isch'n dasch??'
Regnet es im Juli in den Roggen, bleibt der Weizen auch nicht trocken!
Reinigt die Bäurin den Bauern die Pfeife, schmeckt der Tabak so komisch nach Seife!
Reitet auf dem Schwein der Knecht, ist´s dem Bauern auch nicht recht.
Rennt der Bauer in der früh durchs Zimmer, schläft er nimmer!
Ruft die Bäurin laut 'Du Schurke!' will sie an des Bauerns Gurke!
Ruft die Ente Schnuli-Wuli, wird ist es Juni oder Juli.
Rutscht im Maerzen dem Bauern die Hose, war das Gummi im Februar schon lose.
Sagt das Schwein beim Schlachten: 'Au!', knurrt der Bauer: 'Dumme Sau!"
San die Kinder a no' dort, war's wohl a Massenmord.
Säuft der Bauer zuviel Schnaps, verläuft er sich schon mal im Raps.
Schleicht sich der Bauer aus der Magd ihr Kammer, erschlägt die Bäurin ihn aus Wut mit dem Hammer.
Schreit der Bauer auf dem Dach, gab's ich Haus Ehekrach.
Schwingt sich Tarzan nachts durchs Fenster, kreischt die Magd: 'Ich seh' Gespenster!!'
Setzt die Bäurin dem Bauern zu, steigt der Bauer auf die Kuh.
Sieht die Magd den Bauern nackt, wird von Brechreiz sie gepackt!
Sind die Hühner platt wie`n Teller, war der Traktor doch wohl schneller
Sind die Kinder auch noch dort, war es wohl ein Massenmord.
Singt die Magd im Abendrot, jede Kuh mit Selbstmord droht
Sitzt die Bäurin auf dem Trecker, stoppt der Bauer sein Gemecker!
Springt der Bauer auf den Kater ,wird er nur ganz selten Vater.
Springt der Ochse auf den Hahn, war's wahrscheinlich Rinderwahn.
Springt die Bäurin auf den Tisch,gibt´s am Abend meistens Fisch.
Steht im Frühjahr noch das Korn, ist es wohl vergessen worn....
Steht im Winter noch das Korn, isses wohl vergessen wor'n ...
Stirbt der Bauer im Monat Mai, dann ist der April vorbei.
Stirbt der Bauer im Oktober, braucht er im Winter kan Pullover
Stirbt der Bauer schon im Mai, wird ein Fremdenzimmer frei.
Stöhnt der Bauer unter Linden, nimmt er eine Kuh von hinten!
Stopft der Bauer sein Gewehr, meckert die Bäurin nimmermehr!
Strahlt der Mond ganz voll und hell, wächst dem Knecht ein Werwolffell!
Tanzt die Magd nackt einen Waltzer, macht des Bauern Zunge einen Schnalzer.
Tote Hühner in den Ställen -das gibt im Frühjahr Salmonellen
Trägt der Bauer rote Socken, wird das Wetter feucht oder trocken.
Trinkt der Bauer zu viel Bier, macht er's locker auch dem Stier.
Tropft dem Bauern das Wachs auf die Wade, steht das Bäumchen mal wieder nicht gerade
Und kriegt die Kuh mal schlechtes Futter, gibt sie Margarine anstatt Butter!
Und steht im Winter noch das Korn, dann is es wohl vergesse worn.
Verliert der Bauer im September die Hose, so war im August schon das Gummiband lose...
Verpachtet der Bauer an einen Sado/Maso-Verein, spart er zum ziehen des Pfluges den Trecker ein.
Wächst der Kuh das Horn nicht vorn, kriegt der Bauer einen Zorn.
Was ist rot und klebt am Traktorsitz? Eine alte Bauernregel!
Wenn Bauern in die Jauche segeln, dann helfen auch keine Bauernregeln!
Wenn dem Bauern Brüste wachsen, fährt der Castor durch Niedersachsen.
Wenn der Bauer auf dem Miststock kräht, kommt der Psychiater meist zu späht.
Wenn der Bauer der Magd nachpfeift, die Bäurin ihn mit dem Traktor streift!
Wenn der Bauer die BILD zerreißt, weiß die Bäu'rin: 'Aha, er scheißt!'
Wenn der Bauer melkt anstatt der Kuh die Sau, dann ist er wieder restlos blau.
Wenn der Bauer säht das Korn und dem Mädel juckt es vorn
Wenn der Bauer zum Waldrand hetzt, war das Plumpsklo schon besetzt!
Wenn der Gaul im Kohlbeet grast, die Bäuerin über'n Acker rast
Wenn der Knecht vom Dache pieselt, denkt der Bauer: 'Huch, es nieselt!'
Wenn der Knecht in die Jauche fliegt, der Ochse sich vor Lachen biegt.
Wenn der Knecht nach Jauche stinkt, der Gockel mit dem Brechreiz ringt
Wenn der Knecht vom Dache pieselt, denkt der Hofhund 'huch, es nieselt'
Wenn der Knecht zum Waldrand wetzt, ist das Örtchen schon besetzt.
Wenn der Ochs' wie Magnum lächelt, stöhnt die Magd, die Bäurin hechelt.
Wenn die Bäuerin tobt, der Bauer zittert, hat sie das mit der Magd gewittert...
Wenn die Bäurin ihre Messer wetzt, der Bauer um sein Leben hetzt.
Wenn die Bäu'rin Striptease tanzt, sich das Vieh im Stall verschanzt.
Wenn die Magd nach Knoblauch stinkt, der Knecht sie auch im Dunkeln find!
Wenn es auf die Felder nieselt, der Bauer wohl vom Traktor pieselt.
Wenn es in die Suppe hagelt, ist das Dach wohl schlecht genagelt!
Wenn es nachts im Bette kracht, der Bauer seine Erben macht
Wenn im Hof der Metzger parkt, kriegt das Schwein 'nen Herzinfakt!
Wenn im Juli das Barometer fällt, es gar oft am Boden zerschellt.
Wenn´s im Hühnerstall knummst und rummst, der Gockel seine Hennen bummst.
Wenns draußen windet, stürmt und wettert, der Bauer auf die Bäuerin klettert.
Will der Bauer keine Kuh, muß die Bäurin sagen "Muh!"
Zieht der Knecht die Stiefel aus, leert sich (würg) das ganze Haus.
Zieht die Bäurin in Wut die Stiefel an, singt der Bauer bald im Sopran
Zieht die Magd sich nackig aus, ist die Bäurin ausser Haus.
Zu tief in die Jauche schau'n, macht den Bauern sportlich braun
 

Kalendersprüche

Danny Kaye (1911 - 1987):
Die meisten Menschen wären glücklich, wenn sie sich das Leben leisten könnten, das sie sich leisten.