17 Kamele - gerecht aufgeteilt

Eine lustige Rechnerei aus meiner Schulzeit:

Das Erbe

Image
Im Orient ist ein reicher Mann gestorben. Seinen 3 Söhnen hinterlässt er 17 Kamele, die sie laut Testament folgendermassen unter sich aufteilen sollten:
- Der älteste Sohn erhält die Hälfte aller Kamele,
- der zweit-älteste ein Drittel und
- der jüngste Sohn sollte nur ein neuntel erhalten.

Da sich 17 Kamele so nicht aufteilen liessen, holten sie einen alten weisen Mann, der ihnen helfen sollte.
Der kam auf einem Kamel geritten, stellte es zu den 17 anderen dazu und fing an aufzuteilen:

- 9 Kamele für den Ältesten (=die Hälfte von 18)
- 6 Kamele für den Ältesten (=1/3-tel von 18)
- 2 Kamele für den Ältesten (=1/9-tel von 18)

macht in der Summe: 9 + 6 + 2 = 17 Kamele. Der Weise nahm sein eigenes 18. Kamel und ritt wieder davon.

Kalendersprüche

Hermann Hesse (1877 - 1962):
Glück ist Liebe, nichts anderes.
Wer lieben kann ist glücklich..